Kleine Lebensretter 

Wasserpistolen machen Kinder zu Helden

West Fargo - Fünf Kinder aus dem US-Bundesstaat North Dakota trugen bei ihrem lebensrettenden Einsatz Pistolen. Jedoch waren diese nicht mit Patronen geladen. 

Fünf Kinder haben im US-Bundesstaat North Dakota ein Feuer mit ihren Wasserpistolen unter Kontrolle gebracht und damit wahrscheinlich ein Menschenleben gerettet. Als auf der Veranda des Nachbarhauses am Dienstag ein Brand ausbrach, haben die Kinder im Alter von zehn und elf Jahren wie richtige Feuerwehrleute reagiert. Mit ihren riesigen Wasserpistolen löschten sie das Feuer, bevor die Feuerwehr kam, und alarmierten den Bewohner des Hauses, sagte Feuerwehrchef Daniel Fuller.

Der Mann sei krank und konnte das Haus nicht verlassen. „Ihr schnelles Überlegen und blitzschnelle Reaktion, das Feuer unter Kontrolle zu bringen, als es noch klein war, hat das Gebäude vor schwerem Brandschaden bewahrt und möglicherweise das Leben des Bewohners gerettet.“

Für diesen klug überlegten und schnellen Einsatz sollen die Zehn- und Elfjährigen in der kommenden Woche ausgezeichnet werden, sagte der Feuerwehrchef der Stadt West Fargo am Donnerstag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur dpa.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der …
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare