Ein geübter Kletterer

Tragödie in Tübingen: Junger Mann stürzt von Schornstein in den Tod 

Ein junger Kletterer ist im baden-württembergischen Tübingen vom Schornstein eines Kraftwerks in den Tod gestürzt.

Tübingen - Ein Mitarbeiter habe den noch nicht identifizierten Mann im Alter von 20 bis 25 Jahren am Freitagmorgen gefunden, teilte die Polizei mit. Er sei vermutlich in der Nacht abgestürzt. 

Der Tote war demnach mit Kletterausrüstung und Kletterschuhen bekleidet, ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Er war mit einem Fahrrad zum Kraftwerksgelände gefahren. Einen Ausweis hatte er nicht bei sich, so dass seine Identität bis zum Freitagnachmittag den Beamten zufolge noch ungeklärt war.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht

Kommentare