Al Kaida-Mitglied Rami M. zu vier Jahren Haft verurteilt

+
Rami M. (r.) muss für vier Jahre hinter Gitter.

Frankfurt/Main - Rami M. ist am Montag zu einer Hafstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Das Mitglied des Terrornetzwerks Al Kaida soll im Sommer 2009 in einem Terrorcamp ausgebildet worden sein.

Der islamistische Terrorverdächtige Rami M. ist am Montag zu einer Haftstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Der Deutsch-Syrer hatte im Prozess vor dem Frankfurter Oberlandesgericht gestanden, Mitglied des Terrornetzwerks Al Kaida zu sein.

Er soll der Terror-Organisation rund ein Jahr angehört haben. Rami M. wurde vorgeworfen, im Sommer 2009 in einem Terror-Camp in Pakistan für Kampfeinsätze im Dschihad ausgebildet worden zu sein. Die deutschen Behörden hatte der 25-Jährige aber nach seiner Festnahme auch über mögliche Anschläge in Deutschland informiert.

dpa

Meistgelesen

Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
Leiche in Elbe gefunden: Es ist der vermisste HSV-Manager
Leiche in Elbe gefunden: Es ist der vermisste HSV-Manager
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet

Kommentare