Kamel verursacht Unfall: Zwölf Tote

+
Ein Kamel verursachte einen Unfall mit zwölf Toten und 22 Verletzten.

Al-Arisch - Ein schwerer Unfall ereignete sich im ägyptischen Badeort Al-Arisch an der Mittelmeerküste. Auslöser war ein Kamel, das bei einer Straßenüberquerung von einem Kleinbus gerammt wurde.

Ein Kamel hat einen schweren Busunfall mit 12 Toten und 22 Verletzten auf der ägyptischen Halbinsel Sinai verursacht. Ausländer waren keine unter den Opfern, bestätigten Sicherheitskreise in der Provinzhauptstadt Al-Arisch.

Das Kamel hatte bei Al-Thamad eine Straße überquert, als es von einem Kleinbus mit Angestellten aus der Tourismusbranche gerammt wurden. Der Kleinbus überschlug sich. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einem Autobus, der zurückkehrende Mekka-Pilger im Hafen Nuwaiba abgeholt hatte. Die 12 Toten hatten in dem Kleinbus gesessen, während 22 Passagiere des Pilger-Busses verletzt wurden.

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Jakarta - Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in …
Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare