Gefangener von Zellenkumpel ermordet?

Kassel - Ein Häftling aus dem Gefängnis in Kassel hat möglicherweise einen Zellengenossen getötet. Der 54-Jährige wurde am Sonntagmorgen tot in seiner Zelle gefunden.

Die Staatsanwaltschaft Kassel nahm Ermittlungen auf, wie sie am Mittwoch mitteilte. Ein 54 Jahre alter Häftling war am vergangenen Sonntagmorgen tot in seiner Zelle der Justizvollzugsanstalt Kassel I gefunden worden. Zunächst habe es keine Hinweise auf ein Verbrechen gegeben.

Die Obduktion allerdings ergab Hinweise, dass der Mann an „einer gewaltsamen Einwirkung gegen den Hals“ starb, wie die Staatsanwaltschaft berichtete. Tatverdächtig sei der 37 Jahre alte Zellengenosse. Weitere Einzelheiten zu dem Fall wurden zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Kommentare