Keine Schäden bei Seebeben westlich von Kreta

+
Seismogramm einer Erdbebenstation. Westlich der griechischen Mittelmeerinsel Kreta ist es zu einem Seebeben der Stärke 5,2 gekommen. Foto: Martin Gerten/Symbol

Athen/Chania (dpa) - Ein Seebeben hat sich südwestlich der Mittelmeerinsel Kreta ereignet. Gespürt wurde der Erdstoß vor allem im Umland der Hafenstadt Chania. Verletzte oder Schäden wurden nicht gemeldet, sagte ein Polizeibeamter aus der Ortschaft Kolimpari der Deutschen Presse-Agentur.

Nach einer ersten Messung des geodynamischen Instituts von Athen hatte das Beben eine Stärke von 5,2. Nach einer Messung der Mittelmeer-Erdbebenzentrale (EMSC) hatte das Seebeben eine Stärke von 4,9. Es hat sich knapp 80 Kilometer südwestlich von Kreta in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern unter dem Meeresboden ereignet.

Geodynamisches Institut Athen

Mittelmeer-Erdbebeninstitut

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der …
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare