Fall vom September 1999

Nach mehr als 18 Jahren: Tatverdächtiger im Mordfall Johanna festgenommen

+
Eine Rettungshundestaffel aus Gießen suchen im Jahr 1999 im Wald bei Ranstadt-Bogenhausen nach der vermissten Johanna.

Mehr als 18 Jahre nach dem Mord an der kleinen Johanna aus Hessen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Gießen - Es sei Haftbefehl erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen am Mittwochabend gemeinsam mit. Es handele sich um einen 41 Jahre alten Mann. Die damals achtjährige Johanna aus Ranstadt in der Wetterau war im September 1999 vom Spielen nicht nach Hause gekommen. Die Leiche des Mädchens war sieben Monate später in einem rund 100 Kilometer entfernten Waldgebiet entdeckt worden. Nach einem Täterprofil des Landeskriminalamtes kannte Johanna ihren Mörder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Vergewaltigung von 16-Jähriger mit rätselhaftem Täter-Verhalten: Anrufer sorgen bei „XY“ für Überraschung
Vergewaltigung von 16-Jähriger mit rätselhaftem Täter-Verhalten: Anrufer sorgen bei „XY“ für Überraschung
Studentin glaubt, im Dunkeln mit ihrem Freund zu schlafen - dann folgt der Schock
Studentin glaubt, im Dunkeln mit ihrem Freund zu schlafen - dann folgt der Schock
Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern
Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern
Mann schläft mit hübschen Zwillingen - jetzt haben sie eine abgedrehte Idee
Mann schläft mit hübschen Zwillingen - jetzt haben sie eine abgedrehte Idee

Kommentare