15 Kinder bei Unfall mit Schulbus verletzt

Hamburg - Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit zwei Autos sind am Freitag in Hamburg 15 Kinder leicht verletzt worden. Die Schüler waren auf dem Rückweg von einem Ausflug als der Unfall passierte.

Die Verletzten gehörten zu einer Schulklasse aus Norderstedt (Schleswig-Holstein), die auf dem Rückweg von einem Ausflug war, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Insgesamt seien 27 Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren sowie zwei Lehrer und eine Betreuungsperson im Bus gewesen, als der Unfall passierte. Schüler und Erwachsene seien vorsorglich in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden. Die Fahrer der Autos und des Busses blieben unverletzt. Die Unfallursache war am Freitagnachmittag noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto

Kommentare