1. kreisbote-de
  2. Welt

Feuer im Kölner Zoo ausgebrochen: Feuerwehr mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort

Erstellt:

Von: Kathrin Reikowski

Kommentare

Feuerwehrleute stehen am Tropenhaus im Kölner Zoo und löschen dort ein Feuer.
Im Kölner Zoo ist am Dienstagabend ein Feuer im Tropenhaus ausgebrochen. © Mirko Wolf/dpa

Feuer im Kölner Zoo: Im Tropenhaus des Kölner Zoos ist ein Feuer ausgebrochen. Möglicherweise ist Futter in Brand geraten.

Köln - Großalarm für die Kölner Feuerwehr: Am Dienstagabend meldeten Anwohner Rauch über dem Kölner Zoo. Inzwischen sind mehr als 50 Einsatzkräfte vor Ort.

Laut einer Sprecherin der Kölner Feuerwehr gibt es bereits eine Vermutung zur Ursache des Brands. So könnte möglicherweise Futter in Brand geraten sein.

Feuer im Tropenhaus des Kölner Zoos: Die Löscharbeiten schreiten voran

Das Feuerwehr ist im Tropenhaus des Kölner Zoos ausgebrochen, wo unter anderem Schildkröten leben sollen.

Doch es gibt auch schon gute Nachrichten: „Die Löscharbeiten schreiten voran“, sagte die Feuerwehr-Sprecherin etwa eine Stunde nach dem Alarm. Es gebe noch vereinzelt Feuer.

Feuer im Kölner Zoo: Wurden auch Tiere verletzt?

Die wichtigste Frage ist unterdessen noch nicht beantwortet. Ob Tiere verletzt wurden, darüber liegen laut Feuerwehr noch keine Informationen vor. Der Kölner Zoo war nach Auskunft seines Sprechers bereits geschlossen, als der Alarm bei der Feuerwehr einging.

Laut Radio Köln rechnet Kölns Feuerwehr-Chef Christian Miller mit einem längeren Einsatz. Man habe begonnen, die Bereiche zu entrauchen, in denen Tiere lebten. Auch Menschen seien nicht zu Schaden gekommen. Im Januar war im Kölner Zoo Affenbaby Mana geboren. (dpa/kat)

Auch interessant

Kommentare