Co-Pilotin schwer verletzt

Flugzeug schlägt neben 30-Mann-Gruppe auf

+
Löschschaum umgibt das Flugzeugwrack neben der Startbahn des Flugplatzes in Konstanz

Konstanz - Ein Flugzeug ist am Samstag am Flugplatz in Konstanz abgestürzt und in Flammen aufgegangen. Eine Frau wurde schwer verletzt, 30 Fallschirmspringer hatten Glück im Unglück.

Rund 30 Fallschirmspringer mit Gästen hielten sich am Samstagabend nahe des Landefelds auf, als der einmotorige Viersitzer kurz nach dem Start ins Trudeln geriet, zu Boden krachte und bei der Landung mit einer Tragfläche das Zelt der Gruppe streifte. Nach ersten Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz führte vermutlich ein Pilotenfehler zu dem Unglück. Die Polizei wollte sich nicht äußern.

Der Pilot und seine Begleiterin konnten sich nach Polizeiangaben vom Sonntag bei dem Unfall selbst aus dem brennenden Wrack befreien. Die Frau erlitt einem Sprecher zufolge „massive Brandverletzungen an Beinen, Armen und am Kopf“. Sie kam in eine Spezialklinik. Der Pilot wurde leicht verletzt. Beide erlitten einen Schock.

Co-Pilotin bei Flugzeug-Crash schwer verletzt

Co-Pilotin bei Flugzeug-Crash schwer verletzt

„Die Fallschirmspringer hatten sehr viel Glück. Wäre das Flugzeug nur zwei Meter daneben gelandet, hätte man mit Schwerverletzten und Toten rechnen müssen“, sagte Klaus Menge von der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz, der am Samstag vor Ort war. Sieben Menschen aus dem Zelt konnten sich mit einem Sprung ins Freie vor dem Flieger retten. Einer von ihnen brach sich dabei ein Bein.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Maschine in einer Höhe von rund sieben Metern knapp den Tower verfehlt. Sie brach zur Seite aus und stürzte auf einer Wiese nahe des Flugfelds ab. Kurz bevor sie aufschlug, erwischte die linke Tragfläche des Sportflugzeugs das Pavillonzelt der Fallschirmspringer und schlug auf dem Boden auf. Einige Meter entfernt blieb das Flugzeug liegen, es kam zu einer Explosion im Motorraum und die Maschine ging in Flammen auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei

Kommentare