Protestaktion

Hamburger Hauptbahnhof: Kurden besetzen Gleise

+
Eine Gruppe von Kurden hat am Dienstag auf dem Hauptbahnhof in Hamburg Gleise besetzt. 

Hamburg/Kiel - Eine Gruppe von 100 Kurden hat am Dienstag auf dem Hamburger Hauptbahnhof Gleise besetzt. Sie forderten Solidarität mit den Menschen in der kurdischen Stadt Kobane.

Das bestätigte die Polizei am Dienstag. Eine Bahnsprecherin sagte, der Zugverkehr sei eingeschränkt, weil sich etwa 100 Kurden im Gleisbereich befänden.

Zuvor hatten etwa 500 Kurden in der Innenstadt Solidarität mit den bedrängten Menschen in der umkämpften syrisch-türkischen Grenzstadt Kobane gefordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare