Lage in Bayerns Hochwassergebieten entspannt sich

+
Dämme aus Sandsäcken in Polling: Die Hochwasserlage in Bayern hat sich etwas entspannt. Foto: Andreas Gebert

München (dpa) - Das Wetter gönnt den Menschen in den bayerischen Hochwassergebieten eine Verschnaufpause. Nachdem es am Donnerstag in Teilen des Freistaates erneut heftig geregnet hatte, soll es heute trocken bleiben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) vorhersagte.

Im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau habe sich die Hochwasserlage noch am Abend etwas entspannt, sagte ein Polizeisprecher. "Gott sei Dank. Das können wir dringend brauchen." Auch in Niederbayern ließ der Regen nach.

Stundenlanger Dauerregen hatte am Donnerstag erneut Straßen überflutet und Keller volllaufen lassen. Etliche Bäche waren über die Ufer getreten. Feuerwehr und freiwillige Helfer errichteten in den betroffenen Gemeinden Dämme aus Sandsäcken. Für das Wochenende sind neue Regenfälle angesagt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Das Wahrzeichen von Frankfurt abgebrannt - Polizei vermutet Brandstiftung
Das Wahrzeichen von Frankfurt abgebrannt - Polizei vermutet Brandstiftung
Bei Gel-Modellage Handschuhe tragen
Bei Gel-Modellage Handschuhe tragen
Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp
Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Kommentare