Wahnsinns-Tat in Russland

Zu langsam: Autofahrer schlägt Fußgänger tot

Nowosibirsk - Weil er langsam über die Straße ging, ist ein 77-jähriger Mann in Russland von einem wütenden Autofahrer erschlagen worden.

Der 59 Jahre alte mutmaßliche Täter habe dem Fußgänger mehrmals fest ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei in der Stadt Nowosibirsk mit. Der Rentner erlang noch an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen. Die Behörden leiteten Ermittlungen wegen Körperverletzung mit Todesfolge ein, wie ein Sprecher am Samstag der Agentur Interfax sagte. Russische Autofahrer sind für ihre aggressive Fahrweise berüchtigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste

Kommentare