Hoch "Gerd" bringt noch einmal den Sommer zurück

+
Bei Temperaturen um 30 Grad heißt es: Ein schattiges Plätzchen suchen. Foto: Christoph Schmidt

Pack die Badesachen ein: Noch einmal zeigt sich der Sommer von seiner sonnigen Seite. Bei Temperaturen um 30 Grad locken in den kommenden Tagen die Freibäder. Der Sommer 2016 nimmt damit einen versöhnlichen Ausklang.

Offenbach (dpa) - Eine Woche vor Beginn des meteorologischen Herbstes am 1. September zeigt der Sommer noch mal, wie schön Sonne und blauer Himmel sein können. Das Hoch "Gerd", das in den kommenden Tagen die Wetterlage in Deutschland bestimmt, sorgt für Sommer pur.

"In den nächsten Tagen gibt es viel Sonne", versicherte Sebastian Schappert, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach. Heute und morgen werden bundesweit Temperaturen zwischen 27 Grad im Norden und 35 Grad im Süden erwartet. Gute Aussichten also, um noch einmal Badeseen und Freibäder genießen zu können.

Das Sommerwetter wird voraussichtlich auch am Wochenende anhalten - am Freitagnachmittag rechnen die Wetterexperten allerdings zunehmend mit Wolken und vereinzelten Hitzegewittern im Nordwesten Deutschlands. "Es wird dann auch zunehmend schwül", sagte Schappert. Am Wochenende seien daher vereinzelte Schauer und Gewitter möglich - "aber auch viel Sonne".

Damit nimmt der Sommer einen versöhnlichen Ausklang. Denn die bisherige Bilanz des Jahres 2016 fällt eher durchwachsen aus. "Es hätte besser sein können", sagt Gerhard Lux, Pressesprecher des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Gewaltiger Gestank weckt die Bewohner von Costa Ricas Golf von Nicoya: Unzählige tote Sardellen liegen am Ufer. Die Behörden tappen im Dunkeln, was …
Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Kommentare