Flüge umgeleitet

Loch in der Landebahn legte Flughafen Köln-Bonn lahm

Wegen eines Lochs in der Rollbahn konnten am Dienstagvormittag keine Flugzeuge am Airport Köln-Bonn landen.

Köln - Starts waren nur vereinzelt möglich. Ankommende Flüge mussten umgeleitet werden, sagte ein Sprecher. Das fußgroße Loch in der Asphaltdecke der großen Start- und Landebahn war gegen 10.00 Uhr entdeckt worden und musste ausgebessert werden. 

Keine Landungen am Flughafen Köln-Bonn

Die Reparatur könne zwei bis drei Stunden dauern, heiß es. Nach Angaben des Flughafens könnten bis zu 18 Landungen und 16 Starts in diesem Zeitraum betroffen sein. Erste Flüge seien bereits nach Düsseldorf und Dortmund umgeleitet worden.

Am Dienstag gegen 13.30 Uhr gab es dann Entwarnung: Die Landebahn ist repariert und wieder einsatzfähig, teilte der Flughafen via Twitter mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht

Kommentare