Flüge umgeleitet

Loch in der Landebahn legte Flughafen Köln-Bonn lahm

Wegen eines Lochs in der Rollbahn konnten am Dienstagvormittag keine Flugzeuge am Airport Köln-Bonn landen.

Köln - Starts waren nur vereinzelt möglich. Ankommende Flüge mussten umgeleitet werden, sagte ein Sprecher. Das fußgroße Loch in der Asphaltdecke der großen Start- und Landebahn war gegen 10.00 Uhr entdeckt worden und musste ausgebessert werden. 

Keine Landungen am Flughafen Köln-Bonn

Die Reparatur könne zwei bis drei Stunden dauern, heiß es. Nach Angaben des Flughafens könnten bis zu 18 Landungen und 16 Starts in diesem Zeitraum betroffen sein. Erste Flüge seien bereits nach Düsseldorf und Dortmund umgeleitet worden.

Am Dienstag gegen 13.30 Uhr gab es dann Entwarnung: Die Landebahn ist repariert und wieder einsatzfähig, teilte der Flughafen via Twitter mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Studentin glaubt, mit ihrem Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer er wirklich war
Studentin glaubt, mit ihrem Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer er wirklich war
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder

Kommentare