Tödlicher Vorfall

Löwin greift 23-Jährige Besucherin in Reservat an - und beißt sie zu Tode

+
Symbolbild

In einem Wildreservat in Südafrika hat eine Löwin eine junge Frau zu Tode gebissen.

Johannesburg - Die 23-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen auf dem Parkplatz einer Lodge in dem Reservat angegriffen, als sie auf dem Weg zu ihrem Auto war, wie Polizeisprecherin Connie Moganedi am Dienstag erklärte. Der Zwischenfall trug sich im Bereich der Stadt Cullinan östlich der Hauptstadt Pretoria zu. Die Polizei wollte im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht preisgeben, um welches Wildreservat es sich handelte. Das Opfer stamme aus der Region, erklärte Sprecherin Moganedi. Die genaue Todesursache werde nun mit einer Obduktion geklärt.

Wildtiere in Reservaten, von denen es in Südafrika zahlreiche gibt, greifen Menschen nur selten an. In der Regel kommt es zu solchen Zwischenfällen nur, wenn sich ein Tier akut bedroht fühlt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder
VW von BMW X5 im Gegenverkehr gerammt: Polo-Fahrer tot - Polizei macht Entdeckung
VW von BMW X5 im Gegenverkehr gerammt: Polo-Fahrer tot - Polizei macht Entdeckung

Kommentare