Fischer retten Sechsjährige

Mädchen klammert sich in See an tote Frau

New York - Fischer haben ein sechsjähriges Mädchen aus einem See gerettet, das sich im US-Bundesstaat New York an den Körper einer toten Frau geklammert hatte.

Bei der Toten habe es sich um eine Freundin der Mutter des Kindes gehandelt, meldete der US-Fernsehsender “FoxNews“ am Dienstag unter Berufung auf lokale Polizeibehörden. Woran sie starb, war zunächst unklar. Das Mädchen hatte keine Verletzungen.

Die Fischer berichteten demnach der Polizei, dass die Frau und das Kind am Montagabend zunächst im Wasser des Sees Gleneida rund 100 Kilometer nördlich der Stadt New York gewatet seien. Wie es zu dem Unglück am Montagabend (Ortszeit) kam, hätten sie danach jedoch nicht beobachten können. Auch ob das Mädchen schwimmen konnte, war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto

Kommentare