Mafiabesitz im Wert von 190 Millionen Euro kassiert

+
Die italienische Polizei hat Mafiabesitz im Wert von 190 Millionen Euro beschlagnahmt(Archivbild).

Reggio Calabria - Besitz der Mafia im Wert von 190 Millionen Euro hat die italienische Polizei am Donnerstag beschlagnahmt.

Die Ermittler gingen davon aus, damit die wirtschaftliche Macht zumindest eines Teils der kalabrischen Mafia 'Ndrangheta vernichtet zu haben, berichteten italienische Medien. Alle Güter, die von der Polizei der süditalienischen Stadt Reggio Calabria beschlagnahmt wurden, sollen dem Mafia-Clan “Pesce“ (Fisch) gehört haben.

Der Clan ist ein Zweig der 'Ndrangheta. Beschlagnahmt wurden mehrere Geschäfte, Grundstücke sowie Villen und Autos. Auch die Vereinsräume zweier Fußballclubs wurden versiegelt. Die Mannschaften sollten den Kriminellen helfen, ihre Akzeptanz in der Region zu verstärken, nehmen die Ermittler an.

Russland: So pompös wird ein Mafia-Fürst beerdigt

Russland: So pompös wird ein Mafia-Fürst beerdigt

Die italienische Polizei arbeitete den Berichten nach seit 2010 auf die Aktion hin. Zum Erfolg soll vor allem das Geständnis der reuigen Tochter Giuseppina des Mafia-Bosses Salvatore Pesce geführt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare