Wohl teuerste Scheidung aller Zeiten

Manager muss 425 Millionen Euro an Ex-Frau zahlen

London - Im wohl teuersten Scheidungskrieg der britischen Rechtsgeschichte muss der Hedgefondsmanager Chris Hohn 337 Millionen Pfund (425 Millionen Euro) an seine Ex-Frau Jamie Cooper-Hohn (49) zahlen.

Das entspricht einem Drittel des vom Gericht angenommenen Vermögens der Eheleute. Das Paar hatte sich vor dem Londoner High Court in einem der größten Scheidungsprozesse, die jemals vor einem englischen Gericht ausgetragen wurden, darum gestritten, wer wie viel von den Familienfinanzen von über einer Milliarde Pfund bekommen soll. Hohn (48) wollte, dass seine aus den USA stammende Ex-Frau ein Viertel erhält - sie selbst meinte, ihr stehe die Hälfte zu. Das Urteil fiel am Freitag.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesen

Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Leiche in Elbe gefunden: Es ist der vermisste HSV-Manager
Leiche in Elbe gefunden: Es ist der vermisste HSV-Manager
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann

Kommentare