Düsseldorf

Mann legt 1000 Euro bei der Polizei auf den Tisch - das ist der Grund

+
1000 Euro legte ein Mann in Düsseldorf auf den Polizeitresen.

Ein Mann hat Polizeibeamten in Düsseldorf in Stauen versetzt. 1000 Euro legte der 35-Jährige bar auf den Tresen. Das ist der außergewöhnliche Grund.

Sein schlechtes Gewissen hat einen 35-Jährigen auf eine Polizeiwache in Düsseldorf getrieben. Dort legte er vor den Augen der staunenden Beamten 1000 Euro in bar auf den Tresen. Anschließend gab er zu Protokoll, er habe auf der Straße eine Bankkarte samt Zettel mit passender PIN-Nummer gefunden, wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Freitag sagte.

Mehr aus Neugier habe er die Karte an einem Geldautomaten ausprobiert und tatsächlich seien 1000 Euro in 50-Euro-Noten aus dem Ausgabeschacht gerattert. Die Karte habe er vor Schreck - getrennt von der PIN-Nummer - weggeworfen. Einen Tag später habe er sich entschieden, das Geld bei der Polizei abzugeben.

Die Beamten sind nun zuversichtlich, den Besitzer des Geldes und der Karte ausfindig machen zu können. Gegen den reuigen Finder wurde dennoch ein Strafverfahren wegen Betruges eingeleitet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht

Kommentare