Düsseldorf

Mann legt 1000 Euro bei der Polizei auf den Tisch - das ist der Grund

+
1000 Euro legte ein Mann in Düsseldorf auf den Polizeitresen.

Ein Mann hat Polizeibeamten in Düsseldorf in Stauen versetzt. 1000 Euro legte der 35-Jährige bar auf den Tresen. Das ist der außergewöhnliche Grund.

Sein schlechtes Gewissen hat einen 35-Jährigen auf eine Polizeiwache in Düsseldorf getrieben. Dort legte er vor den Augen der staunenden Beamten 1000 Euro in bar auf den Tresen. Anschließend gab er zu Protokoll, er habe auf der Straße eine Bankkarte samt Zettel mit passender PIN-Nummer gefunden, wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Freitag sagte.

Mehr aus Neugier habe er die Karte an einem Geldautomaten ausprobiert und tatsächlich seien 1000 Euro in 50-Euro-Noten aus dem Ausgabeschacht gerattert. Die Karte habe er vor Schreck - getrennt von der PIN-Nummer - weggeworfen. Einen Tag später habe er sich entschieden, das Geld bei der Polizei abzugeben.

Die Beamten sind nun zuversichtlich, den Besitzer des Geldes und der Karte ausfindig machen zu können. Gegen den reuigen Finder wurde dennoch ein Strafverfahren wegen Betruges eingeleitet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hitlergruß in Straßenbahn – ein Fahrgast macht kurzen Prozess
Hitlergruß in Straßenbahn – ein Fahrgast macht kurzen Prozess
Frau darf wegen dieses knappen Outfits nicht in Louvre - Jetzt äußern Fans einen Verdacht
Frau darf wegen dieses knappen Outfits nicht in Louvre - Jetzt äußern Fans einen Verdacht
Haben Sie es schon mal gehört? Jugendwort des Jahres 2018 steht fest
Haben Sie es schon mal gehört? Jugendwort des Jahres 2018 steht fest
BMW-Fahrer (18) baut schweren Unfall: Familie rauscht in Trümmerfeld
BMW-Fahrer (18) baut schweren Unfall: Familie rauscht in Trümmerfeld

Kommentare