Bei Pforzheim

Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 

Ein junger Mann hat sich nach einem selbstverschuldeten Unfall vollkommen unverantwortlich verhalten. Zunächst setzte er sein Auto gegen einen Baum, über das Verhalten danach kann man nur den Kopf schütteln.

Illingen - Ein 27-Jähriger hat laut Polizei mit seinem Auto erst einen Unfall verursacht und dann seinen schwer verletzten Beifahrer im Wagen zurückgelassen. Ohne sich um den 26-Jährigen zu kümmern, stieg er aus seinem Wagen, schraubte das Kennzeichen ab und floh, wie die Polizei Karlsruhe am Montag mitteilte. Der 27-Jährige war am Sonntag auf einer Landstraße in der Nähe von Illingen in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Polizei nahm ihn kurz danach fest. Er sei betrunken gewesen und habe zudem keinen Führerschein gehabt, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht

Kommentare