"Wir sind völlig verzweifelt"

Mann soll in Zoo Affen totgeprügelt haben

+
Ein Husarenaffe wurde in einem US-Zoo totgeprügelt (Symbolbild)

New York/Boise - Entsetzen in Idaho: Ein 22 Jahre alter Mann soll in einem Zoo in der Kleinstadt Boise so stark auf einen Husarenaffen eingeprügelt haben, dass das Tier wenig später starb.

Weil er einen Affen im Zoo totgeprügelt haben soll, ist im US-Bundesstaat Idaho ein 22 Jahre alter Mann festgenommen worden. Ihm werde vorgeworfen, in den Tierpark in der Kleinstadt Boise eingedrungen und so stark auf einen Husarenaffen eingeschlagen zu haben, dass dieser wenig später starb, berichteten US-Medien am Dienstag. „Wir alle hier im Zoo sind völlig verzweifelt“, sagte Zoo-Direktor Steve Burns laut einer Mitteilung.

Zahlreiche Menschen legten Blumen, Stofftiere und andere Erinnerungsstücke vor dem Zoo nieder. Warum der 22-Jährige - vermutlich mit einem Komplizen - auf den Affen einschlug, war nach Polizeiangaben zunächst noch völlig unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei

Kommentare