Auf den Philippinen

UN: Mehr als 4400 Tote nach Taifun "Haiyan"

+
Rund eine Woche nach dem Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen ist die Zahl der Opfer nach Angaben der Vereinten Nationen auf mehr als 4400 gestiegen. Mindestens 4460 Tote seien nun bestätigt.

New York - Rund eine Woche nach dem Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen ist die Zahl der Opfer nach Angaben der Vereinten Nationen auf mehr als 4400 gestiegen. Mindestens 4460 Tote seien nun bestätigt.

Das teilte ein UN-Sprecher am Donnerstag in New York mit und berief sich auf die philippinische Regierung. Rund 12 Millionen Menschen seien betroffen, rund 920 000 von ihnen mussten demnach ihre Häuser verlassen. Bislang war die offizielle Zahl der Opfer mit 2357 angegeben worden. Es war jedoch damit gerechnet worden, dass sie noch steigt.

Philippinen: Erste Hilfe nach der Taifun-Hölle

Philippinen: Erste Hilfe nach der Taifun-Hölle 

dpa

Meistgelesen

Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Video
Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene
Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene

Kommentare