Mehr Zugverspätungen durch Metallklau

Berlin - Sie stehlen Leitungskabel oder Halteseile von Strommasten: Metalldiebe haben vergangenes Jahr deutlich mehr Störungen im Bahnverkehr ausgelöst.

Bundesweit waren deswegen im Jahr 2010 mehr als 8500 Züge von Verspätungen oder Umleitungen betroffen, wie die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus Bahnkreisen erfuhr. Im Vorjahr waren es noch knapp 3000 Züge.

Wegen Metallklaus kamen nun auch drei Mal so viele Verspätungsminuten zusammen. Die Schäden stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent. Sie liegen bei einem niedrigen zweistelligen Millionenbetrag. Auf Bahnanlagen werden im Jahr rund 1000 Fälle von Metallklau erfasst, vor allem von Eisen und Kupfer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare