"Mehrere heiße Spuren" im Vermisstenfall Mirco

+
"Mehrere heiße Spuren" im Vermisstenfall Mirco.

Grefrath - Bei der seit sechs Wochen andauernden Suche nach dem vermissten Mirco aus dem niederrheinischen Grefrath hat die Polizei nach eigenen Angaben “mehrere heiße Spuren“.

Diese müssten von den Ermittlern jetzt verknüpft werden, sagte Ingo Thiel, Leiter der Soko Mirco in der Reportage “Wo ist Mirco?“, die am Mittwoch (20. Oktober, 18.05 Uhr) im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wird. Der inzwischen elfjährige Junge war am Abend des 3. September zuletzt an einer Bushaltestelle in der Nähe einer Skater-Anlage in Grefrath gesehen worden. Von dort aus wollte er mit dem Fahrrad nach Hause fahren.

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10) aus Grefrath

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10) aus Grefrath

Mirco (10) aus Grefrath (Kreis Viersen in Nordrhein-Westfalen) verschwand am 3. September 2010 auf dem Heimweg. © dpa
In der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius in Grefrath brennen Kerzen im Eingangsbereich. © dpa
In der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius in Grefrath fand ein Gedenkgottesdient für den vermissten zehnjährigen Jungen Mirco statt. © dpa
Polizisten besprechen in Grefrath die weitere Suche im Fall des vermissten Mirco. © dpa
Ein Suchplakat im Fall Mirco hängt in Grefrath in einer Eisdiele. © dpa
Ein Polizist trägt eine Karte der Umgebung unter dem Arm. © dpa
Polizisten stehen in Grefrath auf einer Kuhweide. © dpa
Polizisten stehen in Grefrath auf einer Kuhweide. © dpa
Polizisten schauen in einen Mülleimer. © dpa
Polizisten sprechen mit Anwohnern. © dpa
Ein Polizeihubschrauber überfliegt ein Suchgebiet. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Der verschwundene Mirco (10). © dpa

Lesen Sie auch:

Fall Mirco: Mysteriöser Anruf in TV-Sendung

Mirco: Weiteres Kleidungsstück gefunden

Fall Mirco: Schrei kam aus Maisfeld oder Wäldchen

Neue Methoden bei Suche nach Mirco erfolgreich

Die Polizei geht davon aus, dass das Kind einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen ist. “Wir haben so viele Mausefallen aufgestellt, irgendwann tritt der Täter rein“, ist Thiel überzeugt. So interessiert sich die Sonderkommission neben der Auswertung der DNA-Spuren derzeit auch für ein möglicherweise auffälliges Verhalten des Täters.

Thiel geht davon aus, dass der sich in den Tagen vor und nach der Tat ungewöhnlich verhalten haben muss. Konkret wollen die Ermittler wissen, wer sich beispielsweise am Wochenende nach der Tat krankgemeldet hat. Noch immer gehen sie davon aus, dass der Täter aus der Region stammt: “Er muss sich hier auskennen.“ Mit seinem Team habe er vereinbart, dass alle ohne einen Tag Pause weiter an der Lösung des Verbrechens arbeiten, betonte Thiel. “Den ersten freien Tag habe ich, wenn der Junge gefunden ist.“

dapd

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Deutschland: Neue RKI-Zahlen zu Corona-Toten zeigen eine klare Tendenz
WELT
Coronavirus in Deutschland: Neue RKI-Zahlen zu Corona-Toten zeigen eine klare Tendenz
Coronavirus in Deutschland: Neue RKI-Zahlen zu Corona-Toten zeigen eine klare Tendenz
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Frankreich: Hohe Welle reißt Eltern und Tochter in den Tod
WELT
Frankreich: Hohe Welle reißt Eltern und Tochter in den Tod
Frankreich: Hohe Welle reißt Eltern und Tochter in den Tod
Krisengeplagtes „Starliner“-Raumschiff startet zur ISS
WELT
Krisengeplagtes „Starliner“-Raumschiff startet zur ISS
Krisengeplagtes „Starliner“-Raumschiff startet zur ISS

Kommentare