Drei Busse in kürzester Zeit

Wegen Glatteis: Mehrere Schulkinder bei Busunfällen auf glatten Straßen verletzt

Drei Busse mit Schulkindern sind in Nordrhein-Westfalen bei Glatteis am Mittwochmorgen verunglückt.

Nümbrecht - Dabei wurde ein Busfahrer schwer verletzt, weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

In Nümbrecht im Oberbergischen Kreis kam ein Bus auf abschüssiger Strecke bei Schneeglätte von der Fahrbahn ab. Dabei seien der Fahrer sowie weitere sieben Menschen leicht verletzt worden, unter ihnen auch Schulkinder, sagte ein Polizeisprecher.

Auf der Landstraße 194 bei Euskirchen wurden zudem sieben Menschen bei einem Unfall mit einem Schulbus leicht verletzt - auch hier sollen Schüler unter den Verletzten sein, hieß es.

Auf der Bundesstraße 265 bei Zülpich krachte ein Schulbus gegen einen Baum. Der Busfahrer sei schwer verletzt worden, ein Fahrgast erlitt leichte Verletzungen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Erst kürzlich kam es auch in Baden-Württemberg zu einem Schulbus-Unfall, bei dem der Bus aus noch unbekannten Gründen in eine Hauswand raste. Auch hier wurden mehrere Schüler verletzt, der Fahrer ist aktuell noch nicht ansprechbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern
Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern
Totale rötliche Mondfinsternis vielerorts gut sichtbar
Totale rötliche Mondfinsternis vielerorts gut sichtbar
Auch tagsüber! Kältewelle hält bis mindestens Ende der Woche an
Auch tagsüber! Kältewelle hält bis mindestens Ende der Woche an
Mädchen war vermisst - jetzt hat die Polizei den Teenager gefunden
Mädchen war vermisst - jetzt hat die Polizei den Teenager gefunden

Kommentare