Mehrheit der Spanier lehnt Stierkämpfe ab

+
Teilnehmer einer Demonstration gegen Stierkämpfe.

Madrid - Die Mehrheit der Spanier kann Stierkämpfen nichts abgewinnen, ist aber gegen ein Verbot des umstrittenen Brauchs.

Nach einer Umfrage der Zeitung “El País“ finden 60 Prozent der Spanier keinen Gefallen an Stierkämpfen. 37 Prozent bezeichneten sich als “Stierkampf-Fans“, 3 Prozent der Befragten gaben keine Antwort.

Wie das Blatt am Sonntag berichtete, lehnen 57 Prozent die Entscheidung von Katalonien ab, Stierkämpfe in der wirtschaftsstärksten Region des Landes zu verbieten. Ein großer Teil der Spanier ist demnach der Ansicht, dass es den Katalanen bei dem Verbot nicht um den Tierschutz ging, sondern um eine Distanzierung von einem als typisch spanisch geltenden Brauch. Das katalanische Parlament in Barcelona hatte am Mittwoch beschlossen, das blutige Spektakel vom 1. Januar 2012 an in der nordostspanischen Region abzuschaffen. Bis zum Inkrafttreten des Verbots werden in der Arena “La Monumental“ in Barcelona noch acht Stierkämpfe stattfinden.

dpa

Meistgelesen

Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Leiche in Elbe gefunden: Es ist der vermisste HSV-Manager
Leiche in Elbe gefunden: Es ist der vermisste HSV-Manager
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann

Kommentare