"Menschliche Kanonenkugel" verunglückt - Mann (23) tot

London - Ein 23-Jähriger ist während eines Auftritts als “menschliche Kanonenkugel“ in einer britischen Stuntshow tödlich verunglückt.

Der Tod des Akteurs sei vermutlich auf das Versagen eines Sicherheitsnetzes zurückzuführen, teilte die Polizei in der südostenglischen Grafschaft Kent am Montag mit. Die Show sei nach dem tödlichen Unfall eingestellt worden. Nähere Angaben machte die Polizei nicht.

In der Show mit dem Titel “Scott May's Daredevil Stuntshow“ waren laut Website neben einer “menschlichen Kanonenkugel“ unter anderem die Zerstörung von Monstertrucks und Feuerstunts zu sehen. Die Stuntshow tourte seit 1991 durch Großbritannien.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Umstrittenes „Vittel“-Wasser bei Lidl wird durch „Volvic“ ersetzt - was erneut für Ärger sorgt
WELT
Umstrittenes „Vittel“-Wasser bei Lidl wird durch „Volvic“ ersetzt - was erneut für Ärger sorgt
Umstrittenes „Vittel“-Wasser bei Lidl wird durch „Volvic“ ersetzt - was erneut für Ärger sorgt
Unglaubliche Geschichte von 40 Infizierten beim Einkaufen
WELT
Unglaubliche Geschichte von 40 Infizierten beim Einkaufen
Unglaubliche Geschichte von 40 Infizierten beim Einkaufen
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
WELT
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Tödlicher Unfall am Hauptbahnhof Hanau: Mann übersieht Warnschilder
WELT
Tödlicher Unfall am Hauptbahnhof Hanau: Mann übersieht Warnschilder
Tödlicher Unfall am Hauptbahnhof Hanau: Mann übersieht Warnschilder

Kommentare