Drinks in hell-, rot- und dunkelbraun

Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

+
Rind aus der Flasche - genial oder geht gar nicht?

Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.

Temmels - „Das Produkt polarisiert extrem“, berichtet der 55-Jährige aus Temmels bei Trier. „Es gibt Kunden, die sagen: „Nein, auf keinen Fall.“ Andere „Ja, klasse, auf jeden Fall.“ Aber es gibt überhaupt nichts dazwischen.“ Insgesamt sei das Interesse an der Trink-Mahlzeit, die er unter dem Namen „Pete & Phil's“ anbietet, sehr groß.

Rund 1500 Flaschen pro Tag füllt er nach eigenen Angaben ab. „Wir schaffen es nicht, einen Vorrat anzulegen.“ Die hell-, rot- und dunkelbraunen Getränke werden in seinem Laden, online und über ein Netz von Vertriebspartnern verkauft. Ab Februar sollen dann 3.000 Flaschen täglich mit den drei Sorten „Butcher's Beef“, „Beef Bombay“ und „Poulet Royal“ gefüllt werden.

Die Trink-Mahlzeit, die ungekühlt ein Jahr haltbar ist, sei für Menschen gedacht, die unterwegs seien - wie Handwerker, Lkw-Fahrer oder Sportler. Aber auch ältere Menschen, die nicht mehr so gut kauen könnten, deckten sich ein. Klassen zeigt sich überzeugt: „Wir sind in eine Marktlücke gestoßen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.