Bisherige Atersgrenze lag bei 16

Schweiz verbietet Sex mit Prostituierten unter 18

Bern - In der Schweiz soll Sex mit minderjährigen Prostituierten künftig verboten sein. Freiern drohen bei Zuwiderhandlung hohe Strafen.

Das Parlament verabschiedete am Dienstag ein Gesetz, mit dem Freiern eine Freiheitsstrafe von drei Jahren droht, wenn sie die Dienste von 16 oder 17 Jahre alten Prostituierten in Anspruch nehmen. Bisher machte sich ein Freier in der Schweiz nur strafbar, wenn die oder der Prostituierte jünger als 16 Jahre war.

Laut dem vom Nationalrat verabschiedeten Gesetz droht nur den Freiern von Minderjährigen eine Strafe. Die Prostituierten selbst sollen nicht belangt werden. Mit der vom Parlament beschlossenen Änderung des Strafgesetzes wird auch die Förderung der Prostitution Minderjähriger strafbar. Zuhälter, Betreiber von Bordellen oder Escort-Services drohen dabei bis zu zehn Jahre Gefängnis.

afp

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare