Mindestens 37 Tote bei Unwettern in China

Peking -Unwetter mit Hagel und starken Regenfällen haben in einer bergigen Region im Nordwesten Chinas mindestens 37 Menschen das Leben gekostet, fast 20 Personen wurden noch vermisst.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag meldete, waren die Strom- und Telefonverbindungen im Bezirk Minxian in der Provinz Gansu unterbrochen, auch einige Straßen waren unpassierbar. Fast 30.000 mussten nach den Unwettern, die am Donnerstag begannen, in Notunterkünfte gebracht werden. Rettungsmannschaften brachten Decken und Kleidung in das Gebiet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare