Zu viel in der Nachtschicht gebechert

Mitarbeiter betrunken: Polizei schließt Tankstelle

Erfurt - Weil der Mitarbeiter der Nachtschicht zu viel Alkohol getrunken hatte, hat die Polizei in Erfurt eine Tankstelle geschlossen.

Zunächst hatte eine Streife in der Nacht zum Freitag eine angetrunkene Frau bemerkt, die umständlich versuchte, auf ihr Rad zu steigen, wie die Polizei mitteilte. Während der Kontrolle berichtete ein Passant, dass auch der Angestellte einer nahegelegenen Tankstelle betrunken sei. Ein Atemalkoholtest bei dem 27 Jahre alten Verkäufer ergab 2,4 Promille.

Da der Pächter nicht erreichbar war, machte die Polizei die Tankstelle bis zum Eintreffen der Frühschicht dicht. Beeindruckt war der 27-Jährige davon wenig: Er blieb im Verkaufsraum und war bei Eintreffen seiner Ablösung noch betrunkener.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare