Mord in Sachsen: DNA-Spur führt zu Verdächtigem

+

Zwickau - Der mutmaßliche Mörder einer 23 Jahre alten Frau aus dem sächsischen Zwickau ist gefasst. "Wir sind uns sicher, dass wir den Richtigen haben", heißt es von Seiten der Polizei.

Der mutmaßliche Mörder einer 23 Jahre alten Frau aus Zwickau (Sachsen) ist gefasst. Am Opfer wurde eine DNA-Spur des Mannes gefunden, teilte die Polizei am Freitag in Zwickau mit. Zudem fanden Beamte in der Wohnung des 26-Jährigen Gegenstände der Frau, darunter ihren Ausweis und Kleidung. “Wir sind sicher, dass wir den Richtigen haben“, sagte Polizeipräsident Dieter Kroll.

Möglicherweise sei die Tat in unmittelbarer Nähe der Polizeidirektion geschehen. Die Wohnung des Täters liegt nur wenige Straßen entfernt. Bei der Durchsuchung fand die Polizei auch Blutspuren vom Opfer. Noch stehe der Tatort aber nicht fest, sagte der Leiter der Mordkommission. Die noch brennende Leiche der Frau war am vorigen Wochenende in einem Waldstück entdeckt worden.

Der 26-Jährige hat ein Teilgeständnis abgelegt, sagte Oberstaatsanwalt Uwe Wiegner. In der Vernehmung bei der Polizei habe er eingeräumt, die Leiche der jungen Frau angezündet zu haben. Zwar habe er sich auch zum Tod seiner Bekannten geäußert, den Mord gestand er jedoch nicht. “Er hat uns eine Version geschildert, die wir nun überprüfen müssen.“

Die Mordkommission kam durch DNA-Spuren an der teilweise stark verbrannten Leiche auf die Spur des Zwickauers. Er war im vergangenen Jahr wegen mehrerer Eigentumsdelikte und Brandstiftung an einer Garage zu 18 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Im Zuge dessen sei seine DNA in der Datenbank gespeichert worden, erklärte der Staatsanwalt.

Der mutmaßliche Täter habe zuletzt als Praktikant bei einem lokalen Radiosender gearbeitet. Pikant: Der junge Mann war in die Berichterstattung über den Fall eingebunden, ohne dass die Kollegen auch nur den geringsten Verdacht geschöpft hätten.

Laut Obduktionsergebnis war die 23-Jährige schon tot, als sie mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet wurde. Sie sei mit “stumpfer Gewalt“ umgebracht worden, hieß es.

dpa

Meistgelesen

Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Video
Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene
Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene

Kommentare