Erneut sexuelle Belästigung 

Touristin (23) am Hauptbahnhof München unterwegs - plötzlich greift ihr Betrunkener an die Brust

+
Ein Betrunkener griff einer Touristin am Hauptbahnhof München an die Brust. (Archivbild)

Zwei Amerikaner sind zu Besuch in München. Als sie am Hauptbahnhof unterwegs sind, kommt ein Mann plötzlich auf die 23-Jährige zu und fasst ihr an die Brust.

München - Zwei Touristen aus den USA waren in München unterwegs. Die 23-Jährige aus der Nähe von Seattle war gemeinsam mit ihrem 26 Jahre alten Begleiter am Sonntagabend im Zwischengeschoss des  Hauptbahnhofs München unterwegs. Die beiden hatten Hunger und waren kurz nach 20 Uhr auf der Suche nach etwas zu essen.

Amerikanerin (23) am Hauptbahnhof München unterwegs - plötzlich fasst ihr Mann an die Brust

Den beiden kam ein 41-Jähriger aus der Slowakei entgegen. Plötzlich griff er der Amerikanerin an die Brust, wie die Bundespolizei München mitteilt. Die 23-Jährige und ihr Begleiter wandten sich sofort an eine Streife der Deutsche Bahn Sicherheit, die gerade in der Nähe unterwegs war. Sie informierte die Bundespolizei.

Lesen Sie auch: Zwei junge Frauen sind in Mittenwald Opfer sexueller Belästigung geworden. In einer Disko gingen Asylbewerber zuerst auf sie los, dann kam es zum Gerangel.

Mann fasst Frau am Hauptbahnhof München an die Brust - sexuelle Belästigung

Bei dem 41-Jährigen wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, bei dem 3,24 Promille gemessen wurde. Zudem wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt sowie ein Zustellungsbevollmächtigter bestellt. Der Mann wurde bei der Bundespolizei ausgenüchtert. Gegen ihn wird laut Bundespolizei nun wegen sexueller Belästigung ermittelt.

Es ist bereits der zweite Fall sexueller Belästigung am Hauptbahnhof München innerhalb nur weniger Tage. Am Freitag belästigte ein 27-Jähriger, eine sehbehinderte Frau (22) - ein Passant kam der Frau zu Hilfe, berichtet tz.de*. Eine 40-Jährige ist nachts in München unterwegs zur Arbeit. Vor der U-Bahnhaltestelle bemerkt sie jemanden hinter sich - doch da ist es schon zu spät. 

Die Geschichte einer Eichenauerin sorgt derzeit für Aufsehen: Emilie H. (75) leidet unter starken Schmerzen. Bei einem Einkauf bei Aldi ist sie gestürzt und hat sich die Schulter gebrochen. Ein Vorfall, der schlimm hätte ausgehen können: Jugendlicher starrt in München auf sein Smartphone - dann passiert das Unglück.

Auf offener Straße ist eine 28-jährige Frau am Pfingstmontagmorgen zunächst belästigt und dann brutal niedergeschlagen worden* – vor den Augen einer Polizeistreife, die die Täter sofort festgenommen hat.

Auch in einer Straßenbahn in Bremen kam es zur sexuellen Belästigung von zwei Mädchen, wie nordbuzz.de berichtet. Auch in Braunschweig masturbierte ein Mann an einem Badesee vor zwei Mädchen (beide zehn Jahre alt), wie nordbuzz.de berichtet.

mm/tz

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Achterbahn-Wetter in Deutschland: Sonntag wird es extrem - große Hitze kommt zurück
Achterbahn-Wetter in Deutschland: Sonntag wird es extrem - große Hitze kommt zurück
Wohnen extrem! Toilette im Küchenschrank versteckt - User spekulieren: „1200€ kalt in München?“
Wohnen extrem! Toilette im Küchenschrank versteckt - User spekulieren: „1200€ kalt in München?“
Vermisster Mann nach Marathonlauf gefunden: Vater des 30-Jährigen mit besorgniserregender Aussage
Vermisster Mann nach Marathonlauf gefunden: Vater des 30-Jährigen mit besorgniserregender Aussage
Sandsturm entlang italienischer Küstenstraße - Video zeigt apokalyptische Bilder  
Sandsturm entlang italienischer Küstenstraße - Video zeigt apokalyptische Bilder  

Kommentare