Mutmaßlicher Parkhaus-Mörder räumt Tat ein

+
Mit diesem Bild fahndete die Bremer Polizei nach dem mutmasslichen Parkhaus-Mörder.

Bremen - Der mutmaßliche Bremer Parkhaus-Mörder ist geständig. „Er hat die Tat eingeräumt“, sagte Staatsanwalt Frank Passade am Mittwoch.

Der 20-Jährige sollte noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Tatverdächtigen vor, am 1. September einen 46-Jährigen in einem Parkhaus in der Bremer Innenstadt mit mehreren Schüssen getötet zu haben.

Zehn Tage nach dem Mord stellte sich der mutmaßliche Täter am Dienstag auf dem Bremer Flughafen. Nach der Tat war er zunächst nach Istanbul geflogen. Ob sich der 20-Jährige zum Motiv geäußert habe, wollte der Staatsanwalt nicht sagen. Auch wie Opfer und Täter zu einander in Beziehung standen, sagte Passade nicht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Kettensägen-Attacke: Polizei sperrt Waldstück ab - Versteckt sich Franz W. dort?
Kettensägen-Attacke: Polizei sperrt Waldstück ab - Versteckt sich Franz W. dort?
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare