Nach Erdbeben: Christchurch versinkt im Schutt

1 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.
2 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.
3 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.
4 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.
5 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.
6 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.
7 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.
8 von 8
Nach dem schweren Erdbeben am 22. Februar versinkt die neuseeländische Stadt Christchurch noch immer im Schutt. Große Teile der Stadt sollen gar nicht mehr aufgebaut werden.

Nach Erdbeben: Christchurch versinkt im Schutt

Auch interessant

Meistgelesen

Kettensägen-Attacke: Polizei warnt Bevölkerung vor Franz W.
Kettensägen-Attacke: Polizei warnt Bevölkerung vor Franz W.
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare