Nach Missbrauch: Bistum feuert Pfarrer

Salzgitter/Braunschweig - Nachdem ein katholischer Pfarrer gestanden hat, jahrelang einen zehnjährigen Jungen sexuell missraucht zu haben, hat sein Arbeitgeber die Konsequenzen gezogen: Das Bistum hat ihn suspendiert.

Lesen Sie dazu auch:

Pfarrer gesteht sexuellen Missbrauch

Nach der Verhaftung eines Pfarrers in Salzgitter wegen des Missbrauchs eines Jungens hat das Bistum den geständigen Geistlichen bis auf weiteres von seinen Ämtern beurlaubt. Ob der 46-Jährige für immer aus dem Priesteramt entfernt wird, müssten kirchenrechtlichen Ermittlungen ergeben, sagte Weihbischof Heinz-Günter Bongartz am Montag in Hildesheim. “Ich möchte sehr deutlich sagen, dass meine Gedanken zuerst den Opfern gelten.“ Der katholische Pfarrer hatte gestanden, seit 2004 einen damals Zehnjährigen jahrelang sexuell missbraucht zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Kommentare