Nach Norovirus-Alarm: Fahrgastschiff setzt Fahrt fort

+
Die "Prinses Juliana" fährt wieder.

Koblenz - Nach einem Norovirus-Alarm darf das Fahrgastschiff in Koblenz wieder ablegen. Die Quarantäne wurde aufgehoben. Den 151 Passagieren sei die Weiterfahrt nach Bonn erlaubt worden.

Das sagte der Leiter des Koblenzer Ordnungsamtes, Reiner Klug. Das Schiff mit britischen Touristen soll am Abend in Bonn eintreffen. Die Behörden dort müssten selbst entscheiden, ob sie erneut eine Quarantäne verhängten oder das Verlassen des Schiffs erlaubten. Der Amtsarzt in Koblenz gehe von einer Norovirus-Infektion aus, die offenbar aber eher mild verlaufe. An Silvester hatten dutzende Teilnehmer der Flusskreuzfahrt über Brechdurchfall geklagt.

dpa

Meistgelesen

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Bus kollidiert mit Pick-up: 13 Menschen sterben
Bus kollidiert mit Pick-up: 13 Menschen sterben

Kommentare