Polizisten stoppten Mann

Nach Streit am Alexanderplatz: Schwangere in Zug gezerrt und getreten

Eine schwangere Frau ist am Berliner Bahnhof Alexanderplatz nach einem Streit von einem Bekannten körperlich angegriffen worden.

Berlin - Der Mann habe die 26-Jährige nach der Auseinandersetzung am Dienstagabend in einen Zug gezerrt, berichtete die Bundespolizei am Mittwoch. Dabei soll der 27-Jährige gegen ihren Bauch getreten haben. Anschließend prügelte er sich mit dem 34 Jahre alten Begleiter der Frau. Im Verlauf der Schlägerei gingen in dem Regionalexpress zwei Windfangscheiben zu Bruch. Erst herbeigerufene Polizisten konnten die Männer stoppen. Die Schwangere wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Angaben zufolge durfte sich der 27-Jährige der Frau nach gerichtlicher Anordnung nicht nähern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verfolgungsfahrt über 80 Kilometer: Polizei jagt irren Lkw-Fahrer auf A5
Verfolgungsfahrt über 80 Kilometer: Polizei jagt irren Lkw-Fahrer auf A5
Polizei wird zu Schlägerei gerufen - dann wird es richtig grausam
Polizei wird zu Schlägerei gerufen - dann wird es richtig grausam
Wahl in Bangkok: Das ist die neue „Miss Universe“
Wahl in Bangkok: Das ist die neue „Miss Universe“
„Was bitte ist das?“ Horror-Fund in Schacht - Der Mann lebte noch!
„Was bitte ist das?“ Horror-Fund in Schacht - Der Mann lebte noch!

Kommentare