Neubrandenburg: Totes Baby gefunden

+
Ermittler vor Ort

Groß Behnkenhagen - Schrecklicher Fund: In einem Rucksack haben Anwohner in Groß Behnkenhagen bei Stralsund am Donnerstag einen toten Säugling entdeckt.

Dieser lag auf einem offenen Gelände in der Ortschaft im Landkreis Vorpommern-Rügen. Das Kind soll vor etwa drei bis vier Tagen geboren worden sein. Der Leichnam werde derzeit obduziert. Die Staatsanwaltschaft Stralsund ermittelt wegen des Verdachts des Totschlags. Die Obduktion des Leichnams habe ergeben, dass das Mädchen nach seiner Geburt vor drei bis vier Tagen noch gelebt habe, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag auf dapd-Anfrage. Zur Todesursache wollte er sich nicht äußern. Auch zu möglichen Tatbeteiligten machte der Sprecher aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes keine Angaben.

Die Ermittler seien mit der mutmaßlichen Mutter des Kindes in Kontakt. Es soll sich um eine Jugendliche handeln. Einem Polizeisprecher zufolge war das tote Baby von Anwohnern gefunden worden. Er korrigierte seine ursprünglichen Angaben, dass das Kind im Landkreis Vorpommern-Greifswald gefunden worden sei.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Kommentare