Schrecklicher Verdacht

Obdachlose in San Diego im Schlaf angezündet?

San Diego - Die Behörden im kalifornischen San Diego fahnden nach einem Unbekannten, der Obdachlose im Schlaf angegriffen und angezündet haben soll.

Laut Medienberichten sind in den vergangenen Tagen mindestens zwei Menschen bei solchen Attacken gestorben. Ein dritter wurde schwer verletzt. Der Sender CNN berichtete unter Berufung auf lokale Medien, alle Angriffe seien binnen 25 Stunden erfolgt.

Eines der Opfer sei so schwer verbrannt gewesen, dass nicht mehr festgestellt werden konnte, ob es zuvor anderweitig verletzt worden war. Ray Valentin von der Polizei San Diego sagte CNN, aller Wahrscheinlichkeit nach seien die Obdachlosen den Attacken im Schlaf zum Opfer gefallen. Die Polizei veröffentlichte ein Überwachungsvideo mit einem Verdächtigen. San Diego ist die zweitgrößte Stadt Kaliforniens und hat fast 1,3 Millionen Einwohner.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Gewaltiger Gestank weckt die Bewohner von Costa Ricas Golf von Nicoya: Unzählige tote Sardellen liegen am Ufer. Die Behörden tappen im Dunkeln, was …
Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Kommentare