180 Euro erbeutet

Neue Erkenntnisse: Sieben Prügel-Täter reißen Opfer von Fahrrad - dann kommt unbekannte Frau hinzu

+
Sieben Täter haben in Oldenburg einen 24-Jährigen vom Fahrrad gerissen und massiv auf ihn eingeschlagen. Dann schritt eine unbekannte Frau ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Bei einem brutalen Raub haben sieben Unbekannte einen 24-Jährigen von seinem Fahrrad gerissen und massiv auf ihn eingeschlagen. Sie erbeuteten 180 Euro, dann kam eine unbekannte Frau hinzu.

+++ Update: Wie die Polizei mitteilt, hat die Befragung des Raub-Opfers aus der Alexanderstraße in Oldenburg ergeben, dass mindestens zwei weitere Passanten die Tat beobachtet haben müssen. Die Polizei hofft auf Aussagen der Fahrerin eines schwarzen Pkw sowie einer Spaziergängerin mit Hund. Die Autofahrerin hatte zunächst angehalten, um zu helfen, war dann aber weitergefahren. Beide Zeugen gebeten, sich unter 790-4115 bei der Polizei zu melden.

Ursprüngliche Meldung vom 16. Dezember

Oldenburg - Zu einem brutalen Raub ist es am Freitagabend in Oldenburg gekommen. Sieben unbekannte Täter rissen einen 24-Jährigen von seinem Fahrrad, schlugen massiv auf ihn ein und erbeuteten 180 Euro. Schließlich kam eine Frau hinzu und schrie die Täter an, die daraufhin unerkannt flüchteten. Nun werden Zeugen gesucht, wie nordbuzz.de* berichtet.

Perfide Tat in Oldenburg: Sieben Unbekannte reißen Opfer von Rad und prügeln auf es ein 

Der perfide Raub ereignete sich nach Polizeiangaben am Freitag, zwischen 21 Uhr und 22 Uhr auf der Alexanderstraße in Höhe des Bahnüberganges / Feldstraße in Oldenburg. Sieben bislang unbekannte Täter rissen dabei einen 24-jährigen Mann vom Fahrrad. Sie schlugen massiv auf das Opfer ein und entwendeten 180 Euro Bargeld. 

Unbekannte Frau rettet Opfer in Oldenburg: Polizei sucht Zeugen 

Erst als eine ebenso unbekannte Verkehrsteilnehmerin anhielt und die Täter anschrie, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten. Von den unbekannten Tätern fehlt bislang jede Spur. Weitere Angaben zum Vorfall und sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Oldenburg unter 0441/7904115 entgegen. 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Meldungen

Ein Geldbote eines von Pizza-Lieferdienstes wurde in Hamburg überfallen - nun Polizei sucht einen unbekannten "Maler".

Beim Großbrand in einem Puten-Mastbetrieb verendeten tausende Tiere qualvoll.

Polizei stoppt Ford Focus - und macht schockierende Entdeckung

Zwei Männer vereinbaren ein Date mit einer "16-Jähriger" - erst am Treffpunkt sehen sie, wer es ist.

Mann mit 3,34 Promille leugnet Brand gegenüber Polizei - und entgeht einer Katastrophe nur knapp.

Kiffer verursacht Feuer mit Joint - dann entdeckt die Polizei eine professionelle Hanf-Plantage.

Wie im Krimi: Mit europäischem Haftbefehl gesuchter Kokain-Lieferant in Hamburg verhaftet.

Schutzmänner als Schutzengel: Polizisten greifen nach Weihnachtsfeier orientierungslosen Rentner auf.

Bremse und Gas verwechselt: Einpark-Manöver endet für VW Golf in Bushaltestelle.

Einbrecher von Hunden überrascht und in die Flucht geschlagen - Hund entwischt durch offene Tür.

Rollerfahrer auf Drogen legt sich mit Polizei an und versucht zu fliehen - damit begeht er einen großen Fehler.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bizarrer Trennungsgrund: Verlobung platzt, weil Mann beim Ring eine Fehlentscheidung trifft
Bizarrer Trennungsgrund: Verlobung platzt, weil Mann beim Ring eine Fehlentscheidung trifft
Terror in Sri Lanka: Mindestens 200 Tote durch acht Explosionen - Täter sprengen sich in die Luft 
Terror in Sri Lanka: Mindestens 200 Tote durch acht Explosionen - Täter sprengen sich in die Luft 
Männer klingeln bei der Polizei - dann fliegen die Fäuste
Männer klingeln bei der Polizei - dann fliegen die Fäuste
29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Fahrer klärt über Unfallursache auf
29 Tote bei Busunglück auf Madeira: Fahrer klärt über Unfallursache auf

Kommentare