100 Retter im Einsatz

Schrecklicher Unfall: Autos krachen frontal zusammen - Drei Menschen sterben

+
Drei Menschen starben, als diese beiden Autos frontal zusammenstießen. 

Drei Menschen haben bei einem schrecklichen Auto-Unfall in NRW ihr Leben verloren. Zwei Wagen waren frontal zusammengestoßen.

Olpe - Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos im Sauerland sind am Freitagmorgen drei Menschen gestorben. Eine vierte Person sei schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, sagte eine Polizeisprecherin. 

Die Wagen seien auf der Bundesstraße zwischen Finnentrop und Lenhausen (Nordrhein-Westfalen) zusammengekracht. Nach Informationen von sauerlandkurier.de* waren insgesamt 100 Einsatzkräfte am Ort. 

Die zerstörten Autos. 

Schwerer Unfall in NRW: Rettungshubschrauber kann nicht eingesetzt werden

Die Bundesstraße 236 sei nach dem Unfall gesperrt worden. Ein Rettungshubschrauber konnte aufgrund der Witterungsbedingungen nicht eingesetzt werden.

Ende des vergangenen Jahres hatten sich in NRW unfassbare Szenen abgespielt: Ein Familienvater starb auf der A44 - Gaffer filmten den verzweifelten Kampf um sein Leben.

Lesen Sie auch bei op-online.de: Bei Einsatz: Golf-Fahrer blockiert Löschfahrzeug - und bedroht Feuerwehrmänner massiv

*sauerlandkurier.de und op-online.de sind des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann freut sich zu sehr auf seinen Urlaub - und darf wegen flapsiger Bemerkung nicht mitfliegen
Mann freut sich zu sehr auf seinen Urlaub - und darf wegen flapsiger Bemerkung nicht mitfliegen
Nach der Freilassung: Ermittler spricht schlimmste Befürchtung aus 
Nach der Freilassung: Ermittler spricht schlimmste Befürchtung aus 
Nach Straftat in Paderborn – Verliert der Polizeibeamte seinen Job?
Nach Straftat in Paderborn – Verliert der Polizeibeamte seinen Job?
Gefährlicher Häftling weiter flüchtig - Polizei warnt: Arbeitet er eine Todesliste ab?
Gefährlicher Häftling weiter flüchtig - Polizei warnt: Arbeitet er eine Todesliste ab?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion