Orkanschäden: 130.000 Polen ohne Strom

Warschau - Orkanartige Winde haben in Polen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Vor allem in Nordpolen wehte der Sturm am frühen Montagmorgen mit Geschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern.

Der Fährverkehr nach Schweden musste eingestellt werden. In Danzig konnten Flugzeuge teilweise nicht landen. Im ganzen Land stürzten Bäume um und beschädigten Hochspannungsleitungen. Rund 130.000 Menschen waren am Montagmorgen ohne Strom, wie der Radiosender Tok FM berichtete. In Schlesien war der Bahnverkehr beeinträchtigt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare