Erzieherin springt hinterher

25 Meter: Kind stürzt in Bergwerksschacht

+
Die Einsatzkräfte bei der Rettungsaktion.

Osterwald - Nach dem Sturz in einen 25 Meter tiefen Bergwerksschacht hat die Feuerwehr einen Dreijährigen und seine Kindergärtnerin in einer dramatischen Rettungsaktion befreit.

Der Unfall bei Osterwald in Niedersachsen passierte am Montag bei einem Kindergartenausflug. Das Kind war während eines Ausfluges in den Wald in den nur von morschen Baumstämmen bedeckten 25 Meter tiefen Schacht gestürzt. Wie durch ein Wunder erlitten der dreijährige Junge und die Erzieherin nur leichte Verletzungen. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, sagte ein Polizeisprecher.

Bei dem Schacht handelt es sich um eine alte Bergwerksanlage, die von Baumstämmen verdeckt war. Zunächst war der kleine Junge durch einen Spalt zwischen Stämmen in das tiefe dunkle Loch gestürzt. Anschließend sprang die Kindergärtnerin hinterher, um den Dreijährigen zu retten. Höhenretter der Feuerwehr konnten die beiden zwei Stunden nach dem Unglück bergen.

dpa/dapd

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Kommentare