Exoten im Norden

Ostsee könnte Heimat für Delfine werden

+
Ein Delfin schwimmt zwischen Badenden in Kiel. Foto: Thomas Eisenkrätzer

Delfine und größere Wale werden immer häufiger in der Ostsee gesehen. Während der Buckelwal ein Irrgast bleiben wird, könnten Delfine hier durchaus ein neues Zuhause finden, sagen Experten.

Stralsund (dpa) - Die Ostsee könnte nach Einschätzung von Experten des Deutschen Meeresmuseums ein neues Zuhause für Delfine werden. Es gebe Chancen, dass der Große Tümmler die Ostsee als Lebensraum langfristig annehmen könne, sagte der Direktor des Deutschen Meeresmuseums, Harald Benke.

Seit einem Jahr leben zwei Delfine - "Selfie" und "Delfie" - in der Ostsee, ein weiteres männliches Exemplar sorgt derzeit vor der Kieler Bucht für Begeisterung.

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Jakarta - Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in …
Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Drama in Thailand: Deutsches Paar stirbt

Bangkok - Sie hatten keine Chance: Ein deutsches Ehepaar ist in Thailand bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. 
Drama in Thailand: Deutsches Paar stirbt

Kommentare