Auf dem Schulweg

Pakistan: 19 Kinder sterben bei Verkehrsunfall

Islamabad - Auf dem Weg von der Schule nach Hause sind 19 Kinder in Pakistan ums Leben gekommen.

Ihr Minibus war in der Provinz Sindh frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Die Opfer seien zwischen 10 und 14 Jahren alt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer des Lastwagens sei nach dem Unfall geflohen und werde von der Polizei gesucht. Er habe im Distrikt Nawabshah ein anderes Fahrzeug überholt und sei nicht rechtzeitig wieder zurück auf seine Spur eingeschert. Zum Schicksal des Busfahrers konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

In Pakistan gibt es regelmäßig tödliche Verkehrsunfälle. Grund sind der schlechte Zustand der Straßen, die mangelnde Wartung der Fahrzeuge und die unverantwortliche Fahrweise der Fahrer. Im vergangenen Mai waren 16 Schüler und ihr Lehrer bei einem Busunglück ums Leben gekommen. Grund war damals ein Defekt am Motor des Busses, der mit Benzin und Gas betrieben wurde.

dpa/AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare