Papst-Rücktritt war "eine Amputation"

Franziskus schockte Benedikts Sekretär

+
Georg Gänswein führt ein Leben zwischen zwei Welten - dem neuen und dem alten Papst.

Rom - Georg Gänswein, früherer Privatsekretär und langjähriger Vertrauter des emeritierten Papstes Benedikt XVI., hat dessen Rücktritt noch immer nicht verwunden.

Sich mit der neuen Rolle abzufinden, sei „ein Schmerz“, sagte Gänswein der Wochenzeitung „Die Zeit“. Unter dem Rückzug des deutschen Papstes leidet Gänswein aber noch immer - es sei für ihn wie „eine Amputation“ gewesen.

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Gänswein arbeitet nun für Papst Franziskus als Präfekt des Päpstlichen Hauses, ist aber gleichzeitig weiter Benedikts Sekretär. „Ich habe den Eindruck, in zwei Welten zu leben“, sagte er dem Blatt. Zu Anfang habe er es als „Affront“ des neuen Papstes empfunden, dass dieser nicht in die päpstlichen Gemächer im Apostolischen Palast ziehen wollte. Inzwischen könnten Franziskus und er darüber zwar scherzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Ticker zum Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
News-Ticker zum Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare