Nach Taifun "Haiyan"

Philippinen: Weihnachten in Trümmern

1 von 22
2 von 22
3 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
4 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
5 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
6 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
7 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
8 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.

Manila - Eineinhalb Monate ist es her, dass der Wirbelsturm "Haiyan" auf den Philippinen gewütet hat. Rund vier Millionen Menschen wurden obdachlos. Die Aufbauarbeiten sind jedoch in vollem Gange.

Auch interessant

Meistgelesen

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei
Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei
Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt
Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt
Goldenes Oktoberwetter erwartet - aber nicht für alle
Goldenes Oktoberwetter erwartet - aber nicht für alle

Kommentare