Picasso-Akt ist Flughafen zu unanständig

+
Das Original des "skandalösen" Aktes von Picasso hängt in der Tate Gallery in London

London - Nach Beschwerden von Passagieren ist am schottischen Flughafen Edinburgh ein Plakat mit einem Akt-Motiv von Pablo Picasso mit einem Tuch verdeckt worden.

Das Bild, das eine nackte Frau zeigt, soll ausgetauscht werden, berichtete der Sender BBC am Mittwoch. Das Plakat bewirbt eine Ausstellung mit Werken des spanischen Malers in der Schottischen Nationalgalerie für Moderne Kunst. Man habe ein Plakat mit einem anderen Motiv angefordert, erklärte ein Flughafensprecher der BBC.

Ursprünglich habe man das Bild für „angemessen“ gehalten, um es im Terminal für die internationalen Flüge aufzuhängen, erklärte der Sprecher weiter. „Wir hatten aber auch kein Problem damit, die Ausstellungsorganisatoren um eine Alternative zu bitten, nachdem einige Passagiere sich beschwert haben.“

Die Nationalgalerie nannte den Vorfall „bizarr“. Bei dem Bild mit dem von der Galerie als „Nude Woman in a Red Armchair“ angegebenen Namen handelt es sich um ein Porträt von Picassos Geliebter Marie-Thérèse Walter aus dem Jahr 1932.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare